Wintergerst begleitet den Verkauf des Recyclingunternehmens FISCHER Cyclepor Deutschland GmbH

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat den international ausgerichteten Transaktionsprozess des Traditionsunternehmens FISCHER Cyclepor Deutschland GmbH in nur sieben Wochen erfolgreich abgeschlossen.

Die FISCHER resources GmbH übernimmt mit Wirkung zum 1. Mai 2021 den Geschäftsbetrieb der FISCHER Cyclepor Deutschland GmbH. Die 2006 gegründete Käufergesellschaft produziert am Standort Achern Styropor für die Bauindustrie. Durch die Übernahme der FISCHER Cyclepor Deutschland GmbH werden die Aktivitäten der Käufergesellschaft in der Herstellung von Neuware durch vielfältige Aktivitäten im Recycling von expandiertem Polystyrol (EPS) ergänzt. Bei der Herstellung von Mahlgut wird gebrauchtes EPS (expandierbares Polysterol / „Styropor“) in verschiedene Korngrößen zermahlen, das anschließend Verwendung in verschiedenen Bereichen der Bauindustrie findet, beispielsweise in der Herstellung von Ziegelsteinen oder bei der Herstellung der eigenen wärmedämmenden Ausgleichsschüttung, die bauaufsichtlich zugelassen ist. Das Übernahmekonzept sieht einen langfristigen Erhalt der Marke FISCHER cyclepor® mit dem Handelsnamen airpop® als auch der Produktionsstandorte in Achern, Hildesheim, Karlstadt-Wiesenfeld, Neumarkt-St. Veit und Klietz sowie der rund 100 Arbeitsplätze vor.

„Die Integration der FISCHER Cyclepor Deutschland GmbH unter dem Dach der FISCHER resources GmbH bietet attraktive Wachstumspotentiale. Durch das Vertriebsnetzwerk der FISCHER resources GmbH können wir die Produktionsauslastung weiter optimieren und unsere Kundenbasis ausbauen. Von der äußerst professionellen Prozessführung des Transaktionsteams von Wintergerst waren wir sehr begeistert“, erklärt Hans-Peter Fischer, Geschäftsführer der FISCHER resources GmbH.

„Die FISCHER resources GmbH hat im Vergleich zu anderen Bietern das beste Konzept vorgelegt. Uns freut sehr, dass das Unternehmen insofern weiterhin als Familienunternehmen geführt werden wird“, hebt Volker Wintergerst, Gründer und Geschäftsführer der Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung, hervor.

„Es freut mich, dass wir mit der FISCHER resources GmbH einen Käufer finden konnten, der durch seine komplementäre Aufstellung attraktive Wachstumsperspektiven bietet und der mittelständische Charakter des Unternehmens erhalten bleibt. Durch den kompetitiven Transaktionsprozess ist es uns gelungen, eine attraktive Lösung für die Verkäuferseite zu realisieren“, erläutert Christian Scharfenberger, der für Wintergerst das Projekt leitete.

Ansprechpartner

  • Veit Mathauer

    Veit Mathauer
    Kontakt für Medien

     

    +49 711 947 670

  • Volker Wintergerst

    Volker Wintergerst
    Kontakt für Leser

    Volker Wintergerst verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratungsbranche. Nach fünf Jahren Verantwortung als Prüfungsleiter von Einzel- und Konzernjahresabschlüssen großer mittelständischer Unternehmensgruppen und Projektleiter im Corporate-Finance-Umfeld war er zehn Jahre geschäftsführender Partner der Unternehmensberatung der Ebner Stolz Gruppe.

    +49 711 699 855-0

Zurück

Weitere Meldungen

Die ZECH Group integriert den Geschäftsbetrieb der QUINtec Automation GmbH aus Pleidelsheim in ihre Unternehmensgruppe. Die Akquisition wurde von der Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung im Rahmen eines kompetitiven Bieterverfahrens vollumfänglich begleitet.

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung ist mit dem TOP CONSULTANT-Siegel 2021 ausgezeichnet worden. Damit zählt das Beratungsunternehmen zu den besten Mittelstandsberatern Deutschlands und darf das Siegel seit dem 15. Juni 2021 tragen. Zum 12. Mal untersuchte der bundesweite Wettbewerb TOP CONSULTANT auf wissenschaftlicher Basis, wie gut die Teilnehmer ihre mittelständischen Kunden beraten haben.

Für unsere erfolgreiche Arbeit mit familiengeführten Unternehmen wurden wir mit dem „Family Business Consultancy Firm of the Year in Germany 2021“ ausgezeichnet! Der Award ist für uns Anerkennung und Ansporn zugleich.