Wintergerst begleitet Verkauf der MBO-Gruppe an die japanische Komori Corporation

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat die Gesellschafterfamilie der MBO-Gruppe umfassend beim Verkauf des Unternehmens an die japanische Komori Corporation in einem internationalen Transaktionsprozess unterstützt.

Die Unternehmerfamilie Binder hat im Februar 2020 mit der japanischen Komori Corporation einen Kaufvertrag über den Verkauf der MBO-Gruppe geschlossen. Die Marken MBO (Maschinenbau Oppenweiler Binder) und Herzog+Heymann werden nach der geplanten Übernahme weiter bestehen.

Die 1965 gegründete MBO-Gruppe mit Hauptsitz in Oppenweiler bei Stuttgart entwickelt, produziert und vertreibt Maschinen für die Weiterverarbeitung von Digital- und Offsetdruck sowie für Mailing-, Pharma- und Sonderanwendungen. Darüber hinaus ist MBO führend in der Entwicklung von Automatisierungs- und Softwarelösungen speziell für die Weiterverarbeitungsstufe in der Druckindustrie (Post-Press).

Seit der Gründung im Jahr 1923 ist die Komori-Gruppe insbesondere für hochwertige Offsetdruckmaschinen und seit einigen Jahren auch für Weiterverarbeitungsaggregate bekannt. 2019 erzielte die an der Tokioter Börse gelistete Gesellschaft einen Umsatz von umgerechnet rund 750 Millionen Euro. Mit der Akquisition der MBO-Gruppe hat das Unternehmen nun die Grundlage für die strategische Positionierung im Post-Press-Bereich geschaffen.

Die Transaktion umfasst alle Fertigungsstandorte der MBO-Gruppe – Oppenweiler und Bielefeld in Deutschland, Porto in Portugal sowie alle internationalen Vertriebsgesellschaften – mit insgesamt 450 Mitarbeitern. Die Transaktion soll im ersten Halbjahr 2020 vollzogen werden. Der Verkauf an Komori schafft für die Geschäftspartner und Mitarbeiter der MBO-Gruppe Verlässlichkeit und sichert Wachstumschancen in einem sich dynamisch entwickelnden Marktumfeld.

„Als Teil der Komori-Gruppe können wir die Entwicklung digitaler Prozesslösungen für den gesamten Druckprozess deutlich voranbringen und weitere Effizienzsteigerungen für unsere Fertigungen in Deutschland und Portugal realisieren“, sagt Thomas Heininger, CEO der MBO-Gruppe.

„Als Gesellschafterfamilie überzeugte uns der strategische Ansatz von Komori und die langfristige Philosophie aus der Tradition eines Familienunternehmens“, fügt Renate Binder stellvertretend für die Gesellschafterfamilie hinzu. „Dem Wintergerst-Team danken wir für den engagierten Einsatz und die hohe Professionalität bei der Steuerung des komplexen Transaktionsprozesses.“

Die Wintergerst Societät hat die Gesellschafterfamilie sowie die MBO-Gruppe im Verkaufsprozess exklusiv und umfassend im international ausgerichteten Bieterprozess begleitet. „Aufgrund der strategischen Neuausrichtung in den vergangenen Jahren sowie der Struktur der MBO-Gruppe mit mehreren internationalen Niederlassungen war eine intensive Begleitung der Bieter notwendig“, ergänzt Volker Wintergerst, der die Projektleitung des Transaktionsprozesses innehatte. „Uns freut besonders, dass es uns gelungen ist, Vertrauen zum japanischen Management aufzubauen, so dass ein optimales Ergebnis für die MBO-Gruppe sowie die Gesellschafterfamilie erzielt werden konnte.“

Ansprechpartner

  • Veit Mathauer

    Veit Mathauer
    Kontakt für Medien

     

    +49 (0) 711 947 670

  • Volker Wintergerst

    Volker Wintergerst
    Kontakt für Leser

    Volker Wintergerst verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratungsbranche. Nach fünf Jahren Verantwortung als Prüfungsleiter von Einzel- und Konzernjahresabschlüssen großer mittelständischer Unternehmensgruppen und Projektleiter im Corporat

    +49 (0) 711 699 855-5

Zurück

Weitere Meldungen

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat die Gesellschafterfamilie der MBO-Gruppe umfassend beim Verkauf des Unternehmens an die japanische Komori Corporation in einem internationalen Transaktionsprozess unterstützt.

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung berät das Familienunternehmen HOS-Gruppe bei der strategischen Neuausrichtung durch die Veräußerung der Melchior Textil GmbH an das britisch-portugiesische Joint Venture MGC – Acabamentos Têxteis.

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung berät die LHP Dienstleistungs- und Bildungsgesellschaft betriebswirtschaftlich und unterstützte sie im Rahmen der Kaufvertragsverhandlungen. Durch die Veräußerung an die TEMPTON Personaldienstleistungen zum 01. Dezember 2019 konnten die 150 Arbeitsplätze und der Standort Bad Waldsee gesichert werden.