Wintergerst berät die MBO-Gruppe und unterstützt die Übernahme durch Heidelberger Druckmaschinen AG

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat das Familienunternehmen Maschinenbau Oppenweiler Binder GmbH & Co. KG vollumfänglich beraten und den Verkauf an die Heidelberger Druckmaschinen AG begleitet.

Die Unternehmerfamilie Binder hat mit der Heidelberger Druckmaschinen AG einen Kaufvertrag über die Transaktion der MBO-Gruppe geschlossen. Dies haben die beiden Unternehmen Anfang Oktober bekanntgegeben. Die Marke MBO wird im Rahmen der geplanten Übernahme weiterbestehen.

Die MBO-Gruppe mit Hauptsitz in Oppenweiler bei Stuttgart entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige und innovative Maschinen für die Weiterverarbeitung von Digital- und Offsetdruck sowie für Mailing-, Pharma- und Sonderanwendungen.

Die Gruppe soll zukünftig in die Heidelberger Druckmaschinen AG integriert werden. Die Transaktion umfasst alle Standorte der MBO-Gruppe (Oppenweiler, Bielefeld und Perifita in Portugal) mit insgesamt 450 Mitarbeitern und soll vorbehaltlich der kartellbehördlichen Zustimmung voraussichtlich bis Ende 2018 vollzogen werden. Gemeinsam mit der Heidelberger Druckmaschinen AG soll das Angebot im Wachstumsmarkt der Weiterverarbeitung digital gedruckter Produkte ausgebaut werden.

Der Erwerb ermöglicht es der Heidelberger Druckmaschinen AG, den Kunden einen reibungslosen industriellen Prozess in vernetzten Wertschöpfungsketten anzubieten. In der effizienten Weiterverarbeitung liegt großes Potenzial, um die Produktivität des gesamten Druckbetriebs zu steigern. Zugleich erschließt sich Heidelberger mit weltweit 11.500 Mitarbeitern und 160 Jahren Tradition neue Kunden in der Pharmaindustrie und erweitert mit Angeboten für Mailingsysteme das Portfolio im Offsetbereich.

„Die Transaktion ist für die MBO-Gruppe ein wichtiger strategischer Schritt, um den Prozess der Digitalisierung und den Ausbau der digitalen Produktion im Postpress-Bereich weiter konsequent vorantreiben zu können“, sagt Thomas Heininger, CEO der MBO-Gruppe.

„Mit Heidelberger haben wir einen starken Partner gefunden, mit dem wir gemeinsam die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen können“, ist sich Renate Binder, stellvertretend für die Eigentümerfamilie Binder, sicher.

„Die geplante Übernahme der MBO-Gruppe ermöglicht uns, mit neuen Technologien und Kundensegmenten weiter nachhaltig und profitabel zu wachsen“, kommentiert Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberger. „Durch den Erwerb des digitalen Angebots von MBO schließen wir eine Lücke für unsere Kunden für einen reibungslosen industriellen Prozess in der digitalen Zukunft. Zudem erwarten wir Synergien in unserer Wertschöpfungskette, die auch den Kunden spürbare Vorteile bringen werden.“

Die Wintergerst Societät hatte die MBO-Gruppe im Vorfeld der Transaktion bei der Neuausrichtung des Geschäftsmodells strategisch und in der anschließenden Umsetzung vollumfassend und über einen längeren Zeitraum beraten und verschiedene Projekte zur Zukunftssicherung des international agierenden mittelständischen Maschinenbauers definiert und bei deren Umsetzung unterstützt.

Volker Wintergerst zeigt sich zufrieden, dass mit der Heidelberger Druckmaschinen AG ein renommierter industrieller Partner für das Traditionsunternehmen gefunden werden konnte: „Im Vordergrund der uns gestellten Aufgabe stand die Umsetzung einer in verschiedener Hinsicht optimalen Lösung für die Unternehmerfamilie. Wir freuen uns, dass wir mit unserer Tätigkeit zur Herstellung der Transaktionsreife einen wertvollen Beitrag für MBO und deren Gesellschafter leisten durften.“ Sein Partnerkollege, Christian Kunz, der seit Anfang des Jahres das Unternehmen als zusätzlicher Geschäftsführer aktiv unterstützt, ist ebenfalls optimistisch: „Durch unser Know-how im Maschinenbauumfeld und unser Verständnis für Familienunternehmen konnten wir zusammen mit dem bestehenden Management MBO grundsätzlich neu und wieder solide aufstellen. Wir sind sicher, dass die eingeleiteten Maßnahmen langfristig die Zukunft der MBO-Gruppe absichern werden.“

Ansprechpartner

  • Veit Mathauer

    Veit Mathauer
    Kontakt für Medien

     

    +49 711 947 670

  • Volker Wintergerst

    Volker Wintergerst
    Kontakt für Leser

    Volker Wintergerst verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratungsbranche. Nach fünf Jahren Verantwortung als Prüfungsleiter von Einzel- und Konzernjahresabschlüssen großer mittelständischer Unternehmensgruppen und Projektleiter im Corporate-Finance-Umfeld war er zehn Jahre geschäftsführender Partner der Unternehmensberatung der Ebner Stolz Gruppe.

    +49 711 699 855-0

Zurück

Weitere Meldungen

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat den international ausgerichteten Transaktionsprozess des Traditionsunternehmens Otto Nußbaum GmbH & Co. KG erfolgreich abgeschlossen.

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat die Gesellschafterfamilie der MBO-Gruppe umfassend beim Verkauf des Unternehmens an die japanische Komori Corporation in einem internationalen Transaktionsprozess unterstützt.

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung berät das Familienunternehmen HOS-Gruppe bei der strategischen Neuausrichtung durch die Veräußerung der Melchior Textil GmbH an das britisch-portugiesische Joint Venture MGC – Acabamentos Têxteis.