Wintergerst sichert durch den Verkauf der Karl Rücker GmbH & Co. KG den Fortbestand des operativen Geschäftsbetriebs

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung begleitet exklusiv den Verkauf der insolventen Karl Rücker GmbH & Co. KG in Heilbronn an den Marktbegleiter Stahlgruber GmbH. Durch die Eingliederung der drei Verkaufsniederlassungen (Eppingen, Schwäbisch Hall und Crailsheim) in den operativen Geschäftsbetrieb erweitert Stahlgruber sein europaweites Vertriebsnetzwerk.

Das inhabergeführte Unternehmen Karl Rücker GmbH & Co. KG ist in 85-jähriger Tradition mit dem Schwerpunkt Vertrieb von Kraftfahrzeugteilen und -zubehör tätig. Rückläufige Umsätze sowie die Einführung einer neuen Software, die zu unerwarteten Mehrkosten führte, waren die Gründe für das Stellen des Insolvenzantrags am 5. Dezember 2017 beim Amtsgericht Heilbronn. Das Insolvenzverfahren wurde zum 1. Februar 2018 eröffnet.

Jörg Mayer von der Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung führte den eng getakteten und durch die Urlaubs- und Weihnachtszeit erschwerten Transaktionsprozess zusammen mit dem Team um den (vorläufigen) Insolvenzverwalter Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun.

Nach erfolgter Zustimmung der Gläubigerversammlung am 21. Februar 2018 zum Verkauf der drei Niederlassungen in Eppingen, Crailsheim und Schwäbisch Hall an Stahlgruber findet ein Übergang des operativen Geschäftsbetriebs zum 1. März 2018 statt. Die Kunden von Karl Rücker können somit ohne Unterbrechung mit sämtlichen Artikeln weiter beliefert werden.

„Für uns war es von großer Bedeutung, dass trotz des sehr ambitionierten Zeitplans ein Gesamtverkauf der drei Niederlassungen gelingt und dadurch die Fortführung des Traditionsunternehmens gesichert und Arbeitsplätze erhalten werden“, sagt Volker Wintergerst.

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Es ist angesichts des enormen Zeitdrucks optimal. Die überwiegende Mehrzahl der Arbeitsplätze bleibt auf jeden Fall erhalten“, so Insolvenzverwalter Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun.

Stahlgruber verfügt zusammen mit den Tochtergesellschaften über rund 200 Verkaufshäuser im In- und Ausland, davon ca. 160 in Deutschland, und kann durch den Zukauf die Marktstellung im Groß- und Einzelhandel für Kraftfahrzeugzubehör, Ersatzteile und Werkstattausrüstungen weiter ausbauen.

Ansprechpartner

  • Veit Mathauer

    Veit Mathauer
    Kontakt für Medien

     

    +49 711 947 670

  • Volker Wintergerst

    Volker Wintergerst
    Kontakt für Leser

    Volker Wintergerst verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratungsbranche. Nach fünf Jahren Verantwortung als Prüfungsleiter von Einzel- und Konzernjahresabschlüssen großer mittelständischer Unternehmensgruppen und Projektleiter im Corporate-Finance-Umfeld war er zehn Jahre geschäftsführender Partner der Unternehmensberatung der Ebner Stolz Gruppe.

    +49 711 699 855-0

Zurück

Weitere Meldungen

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat innerhalb kürzester Zeit einen bonitätsstarken Käufer für die recyplast GmbH gefunden. Käuferin ist die zu dem Private-Equity-Unternehmen Blue Cap AG gehörende con-pearl GmbH aus Geismar, Thüringen.

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat für die Druckerei Gmähle-Scheel einen Käufer gefunden. Das ist bereits das dritte Unternehmen der Wurzel Mediengruppe, dessen Verkauf Wintergerst im Auftrag des Insolvenz-verwalters Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun begleitet hat.

Die Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung hat den Verkauf der Wurzel Medien GmbH an die P2 MedienInvest Holding GmbH begleitet. Dies ist bereits das zweite Unternehmen der Wurzel Mediengruppe, für das Wintergerst im Auftrag des Insolvenzverwalters Dr. Dietmar Haffa von Schultze & Braun einen Investor gefunden hat.